Stoffe vorwaschen oder nicht?

Viele Näherinnen und Näher waschen grundsätzlich jeden Stoff vor. Dann kann absolut gar nichts schief gehen! Andererseits ist dies sehr zeitaufwändig und so mancher Stoff lässt sich ungewaschen einfach viel schöner verarbeiten.

In unserem Shop finden Sie sehr viele Stoffe von namhaften Herstellern. So zum Beispiel aus dem Hause Westfalenstoffe. Der Hersteller verspricht gute Restkrumpfwerte, was bedeutet, dass die Stoffe kaum einlaufen. Die Garne aller Webstoffe, also zum Beispiel Vichy-Karo & Co., erhalten durch eine Reaktivfärbung ihre Farbe. Für die Druckstoffe kommt das Reaktivdruckverfahren bzw. der Küpen-Ätzdruck zum Einsatz. Verglichen mit dem einfachen Pigmentdruck dringt die Farbe in die Fasern ein, anstatt einfach nur auf deren Oberfläche zu haften. Das gewährleistet eine sehr hohe Reibechtheit. Gleichzeitig bleibt der Stoff weich und sehr viel haltbarer. Die Stoffe färben beim Waschen gar nicht oder nur absolut minimal (bei dunkleren Färbungen) aus.

Dennoch gilt: Verarbeiten Sie extrem viele verschiedene - insbesondere helle und dunkle Farben - in einem Projekt, ist ein Vorwaschen immer sinnvoll. Wenn Sie die Stoffe zusammen mit Feinwaschimttel mehrfach durch heißes und kaltes Wasser im Handwaschbecken ziehen ist das bei Baumwollstoffen in der Regel ausreichend.

Dunkle Rückseitenstoffe von Quilts, insbesondere aus Fleece, sollten in jedem Fall immer vorgewaschen werden, da diese dazu neigen, stark auszufärben.

Wie wasche ich meine fertigen Quilts?

Geben Sie Ihren Quilt - ohne die Zugabe von weiterer Wäsche - in Ihre Waschmaschine und waschen Sie ihn mit gutem Feinwaschmittel bei 30 Grad Celsius leeim Feinwaschgang. Fügen Sie ggf. ein Farbfangtuch bei. Geben Sie den Quilt ggf. nach dem Waschen für einige Minuten bei geringer Hitze in den Trockner. Sofern Sie Baumwollteddy oder Fleece verwendet haben, wird dieser wieder schön "aufgeblasen". Dann aufhängen und mit mittlerer Hitze (Stufe 2) noch feucht bügeln.

Was tun, wenn doch etwas schief gelaufen ist?

Waschen Sie Ihr verfärbtest Stück erneut im Feinwaschgang Ihrer Maschine. Drücken Sie - sofern vorhanden - die Taste "extra spülen" Im Drogieremarkt gibt es Farbfängertücher, die vermeiden sollen, dass die Wäsche erst überhaupt verfärbt wird. Unter Umständen erzielen Sie aber auch beim zweiten Mal Waschen gute Erfolge, weil durch das "Extra spülen" ggf. nochmals Farbpartikel ausgeschwemmt werden.