Herzallerliebste Herzrüsche


Die Herzrüsche ist seit jeher ein beliebtes Element zur Ausschmückung von Ausschnitten und Oberteilen bayrischer Tracht. Meine Oma hat unsere Dirndl-Kleider liebevoll mit dieser alten Technik verziert.

Aber auch auf Kinderkleidung, Taschen, etc. kann dieses Element sehr dekorativ, edel und außergewöhnlich wirken! Je nach verwendetem Stoff oder Band wirkt die Herzrüsche immer ein bisschen anders.

Sie werden sehen, es ist gar nicht schwer, eine Herzrüsche zu fertigen!

Sie können die Herzrüsche entweder aus einem Schrägband fertigen oder einen entsprechenden Streifen im Fadenlauf aus dem Oberstoff zu schneiden. Sehr dünne Stoffe sollten Sie ggf. doppelt verwenden. Fertige Bänder mit festen Kanten eignen sich ebenfalls perfekt. Ihr Ausgangsband muss mindestens die zweieinhalbfache Länge der später fertigen Borte haben. Die Bandbreite reduziert sich um ein Drittel, d. h. ist der Ausgangsstreifen 1,5 cm breit, dann ist die Breite der fertigen Herzrüsche ca. 1 cm.

Setzen Sie ggf. mehrere Einzelteile der Streifen zu einem langen Stück zusammen, so wie Sie es z. B. auch von der Einfassung einer Patchwork-Decke kennen. Der fertige Streifen wird der Länge nach so zusammengelegt, dass die Kanten ca. einen halben cm überlappen. Die Kanten mit Hexenstichen fixieren, dabei jedoch nicht auf die Rückseite (später rechte Seite) durchstechen! Dieser Arbeitsschritt entfällt natürlich, wenn Sie ein fertiges Band mit einer festen Kante verwenden.

Auf der Seite mit den Hexenstichen (linke Seite) werden nun die Einstichpunkte wie folgt markiert:

Für mein Beispiel habe ich ein einfaches Satin-Band verwendet. Die Rüsche wird auf der linken Seite mit doppelten Faden wie folgt von oben nach unten gearbeitet: Rechte und linke Kante werden an der Markierung mit einem waagrechten Stich zusammengezogen (Punkt 1 und 2/ s. Abb. oben)

… und dann mit einem zusätzlichen waagrechten Stich fixiert.

Anschließend die Nadel unter dem soeben gefertigten Stichen durchführen, kurz vor dem Punkt 3 einstechen und an der Markierung von Punkt 3 die Nadel wieder ausstechen. Den Streifen mit dem soeben gestochenem Stich an den waagrechten Stich von Punkt 1 und 2 heranziehen…

… und durch einen weiteren Stich fixieren.

Arbeiten Sie in der beschriebenen Art und Weise weiter, bis die gewünschte Länge der Herzrüsche erreicht ist. Wenn Sie Ihre Arbeit wenden, sieht die Rüsche nun so aus:

Nähen Sie diese von Hand am gewünschten Nähstück fest, so wie ich es z. B. am Ausschnitt dieses Dornröschen-Kostüms gemacht habe:

© Il Coccolino. Alle Rechte vorbehalten. Diese Anleitung ist nur zum privaten Gebrauch bestimmt.
Eine gewerbliche Nutzung ist nicht gestattet.